Wir bauten mit Aktuell Bau

Hier findest Du alles zu Freud und Leid beim Hausbau :-)

Tag 96 nE – Dachboden, Bodenplatte, Energieausweis, Gärtner

Am letzten Montag war der Trockenbauer und der Bauleiter von Aktuell Bau vor Ort, um sich erneut mit dem Dachboden zu befassen. Die restlichen OSB Platten wurden aufgenommen und darunter noch Feuchtigkeit und schwarze Flecken festgestellt. Die Angelegenheit wurde dann auf Donnerstag vertagt, damit alles weiter trocknen kann.

Leider waren am Donnerstag noch einige Balken feucht, so dass nach einem Telefonat zwischen Trockenbauer und Baubetreuerin heute die gelbe Dämmung grosszügig entfernt und entsorgt wurde. Nach Ostern werden die Balken dann entsprechend behandelt, eine neue Dämmung eingebracht und die OSB Platten (nach einer Reinigung und Behandlung) wieder aufgeschraubt. Einige OSB Platten werden dabei sicherlich noch ausgetauscht.

Auch eine neue Bodentreppe wurde uns versprochen. Diese ist etwas schmaler, hat aber einen besseren Schliessmechanismus und hält dicht.

Bevor es los geht, wird unsere Baubetreuerin sicher noch einen prüfenden Blick werfen 🙂

Der isolierte Rand der Bodenplatte wurde am Montag von einem Mitarbeiter der Baufirma mit einer schwarzen Dichtmasse eingestrichen. Der Gärter kann nun den Kieselstreifen ums Haus fertigstellen. Wieder ein kleiner Schritt voran …

Nachdem im letzten Schreiben von Aktuell Bau uns gegenüber eine gewisse Skepsis geäussert wurde, warten wir nun bereits 11 Tage nach Zahlung der Endsumme auf unseren Energiepass. Der Bauleiter hatte uns am Montag mitgeteilt, dass ein Schreiben an uns unterwegs sei. Da die meissten Schreiben von Aktuell Bau immer Samstags ankommen, besteht ja noch eine klitzekleine Chance für diese Woche … Nicht das wir skeptisch (werden) wären 😉

Der Gärtner (seine Mitarbeiter) indessen leistet sich eine Kleinigkeit nach der anderen. Die Auffahrt zum Carport musste korrigiert werden, der Eingangsbereich musste korrigiert werden, es wurden Gehwegplatten angeliefert die wir nicht bestellt hatten, dafür fehlen Pflastersteine und mir bald jegliches Verständnis. Diese Mehrarbeit führt natürlich zu enormen zeitlichen Verzögerungen im Ablauf.

Wenn nichts weiter passiert, können unsere Gäste zum Osterfest aber schon sauberen Fußes den Haupteingang betreten 🙂

Die Regenwasserversickerung und der Bereich für den Schuppen wird wohl noch etwas Zeit benötigen ..

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.