Wir bauten mit Aktuell Bau

Hier findest Du alles zu Freud und Leid beim Hausbau :-)

Tag 39 nE – kurzer Zwischenstand

Am letzten Samstag erreichte mich ein Anruf unserer Nachbarin. Unsere Brüstungsgeländer sollten angebaut werden. So stellten die Nachbarn kurzerhand ein wenig Strom zur Verfügung und als wir von der Arbeit kamen, konnten wir das Meisterwerk bestaunen. Und wir staunten nicht schlecht … statt vollverzinkter Brüstungsgeländer waren diese grau pulverbeschichtet. Ein Telefonat am Montag löste die Angelegenheit auf. Der Metallbauer hatte es nur gut mit uns gemeint 🙂 Nun darf er leider alles noch einmal machen …

An besagtem Montag habe ich mich mit einem anderen Bauleiter (unserer ist leider krank) getroffen, um die offenen Punkte zu besprechen. Alles wurde noch einmal geprüft und aufgeschrieben. Die Nachbesserungen an den Jalousiekästen und den Türen werden nächsten Mittwoch erfolgen. Die Fensterfirma ist informiert und ruft mich an. Die Außenarbeiten müssen bis zum Eintreffen einer andauernden Hitzewelle warten. Und da es gerade schön schneit, wird dies wohl noch bis März? dauern 🙂 Das gilt auch für die Angelegenheit auf dem Dachboden.

Also SONNE komm raus und bleib auch draussen!!! Es ist Zeit zum Angrillen 🙂

Kurz gesagt, es ist nichts passiert aber alles in Planung. Ich nutze die Zeit zur Optimierung der „Gardinenaufhängung“, der „TV-Empfangseinrichtung“, des „Getränke- und Essensvorrats“ und vergnüge mich an den Schneebergen … Tja, man hat so seine Pflichten 🙂

Tag 30 nE – Telekom, Elektrik und Feuchtigkeit

Wieder sind ein paar Tage vergangen und wir „basteln“ nach der Arbeit fleißig an der Innengestaltung. Und dies funktioniert so: Janine sucht aus, wir kaufen und ich baue an.

Dies klappt bis auf „kleine unterschiedliche Ansichten“ ganz gut 🙂

Am 11.01. kam die Telekom und fuhr auch gleich wieder los um ein falsch geklemmtes Kabel zu korrigieren. 20min später hatten wir dann ISDN und DSL. Ich muss mich zwar mit 1,5MBit begnügen, habe aber so im Sommer mehr Zeit für den Garten 😉

Der Elektriker hat nicht locker gelassen und die Außenbeleuchtung fertig gestellt. Ursache der ganzen Aufregung war ein neuer, aber defekter Dämmerungsschalter.

Ende letzter Woche haben wir ein Schreiben an Aktuell-Bau verfasst, indem wir die noch zu erledigenden Aufgaben (Mängel) aufgeführt haben. So warten wir z.B. seit Mitte Dezember noch immer auf unser Fensterbrüstung, eine Dichtung an der Führungsschiene vom Rolladen, ein paar Silikonfugen und ein paar andere Kleinigkeiten.

Freundlicherweise wurde uns eine Mahnung zur Zahlung der Abschlußrechnung zugeschickt …

Auch die Angelegenheit mit der Feuchtigkeit auf dem Dachboden ist noch nicht aus der Welt. Hier müssen wir allerdings auf ein wenig Sonne und Wärme warten.

Die anderen Dinge können aber zwischenzeitlich gern erledigt werden 🙂

Tag 20 nE – Trockenbauer und Elektriker

Gestern kam der Trockenbauer zum vereinbarten Termin und hat sich unseren Dachboden angesehen. Es wurde eine Hälfte der Bodenplatten entfernt und zum Trocknen an die Seite gestellt. Bei der Kälte war das Wasser an den Platten sogar angefroren. Am kommenden Montag wird die Dämmung nochmals kontrolliert und einige Stellen an der Folie neu abgeklebt.

Wir werden dann auf Plusgrade warten und hoffen, dass alles wieder schnell trocknet. Es wird dann jeweils eine Latte auf die Sparren geschraubt und darauf wieder die Platten befestigt. Anschliessend soll die 2. Hälfte des Bodens auf die gleiche Weise bearbeitet werden.

Leider tropft es noch immer ein wenig aus der Dachbodentreppe. Diese wird wohl ganz zum Schluss kontrolliert und sollte ggf. ausgetauscht werden, da bereits das Holz aufgequollen ist.

Man glaubt gar nicht wie viel Wasser in so einem Neubau steckt, aber das ist nun mal so …

Auf jeden Fall kümmert sie Aktuell Bau darum und das ist sehr beruhigend für uns.

Unser Elektriker kommt nun (auf Grund der angekündigten Schneestürme) auch erst am Montag. Und als besonderes Bonbon hat sich auch noch die Telekom angekündigt. Ich bin sehr gespannt ob alles so klappt wie geplant …

Tag 14 nE – Start ins neue Jahr

Ab morgen heißt es wieder arbeiten gehen und Geld verdienen. Die vergangenen Tage haben wir fleißig ausgepackt, verstaut, eingerichtet, Silvester gefeiert, die alte Wohnung geputzt und Besuch bekommen.

Der größte Teil ist geschafft. Für die restlichen Kartoninhalte werden wir in Ruhe ein geeignetes Plätzchen suchen 🙂

Das neue Jahr wird hoffentlich auch mit einem baldigen Besuch des Bauleiters und Trockenbauers beginnen. Auf unserem Dachboden gibt es nämlich noch ein wenig zu tun und das (Wasser)-Tropfen aus der Bodentreppe nervt langsam 🙁 Der Elektriker hat einen letzten? Besuch am kommenden Freitag geplant. Das Außenlicht sollte dann korrekt funktionieren.

Aber wie heisst es so schön: Neues Jahr – neue Aufgaben!

Anbei noch ein paar Bilder der vergangenen Tage: