Wir bauten mit Aktuell Bau

Hier findest Du alles zu Freud und Leid beim Hausbau :-)

Bauantrag

Am 27.01. haben wir unseren Bauantrag abgegeben. Das heißt, eigentlich ist es eine Bauanzeige. In der Hoffnung, dass es nicht allzu lange dauert mit der Genehmigung waren wir zuversichtlich und siegesgewiss 😉 .

Aber, und nun kommt was ihr sicher schon erwartet,  kam alles ganz anders! Am Freitag – man staune: bereits knapp 1,5 Wochen später – zum gemütlichen Nachmittagstee klingelts an der Tür und wir erhielten ein Einschreiben… mit der ABLEHNUNG des Bauantrags!

Wir waren geplättet, dann verwirrt, dann aufgeregt und alles mündete in Zorn und Wut. Laut Begründung wurde der Bebauungsplan nicht korrekt eingehalten und die GRZ-Berechnung stimmte nicht, weil ganze Berechnungsteile nicht beachtet wurden.

Sollte so etwas nicht eigentlich Aufgabe des Architekten sein: KONTROLLE auf EINHALTUNG der AUFLAGEN???

Wir haben uns natürlich gleich ans Telefon gesetzt (wie gesagt, es war Freitag Nachmittag!) und soweit wie möglich alle notwendigen Hebel in Bewegung gesetzt. Soweit so gut… auch das werden wir meistern! 😉

Gestern haben wir mit dem Architekten und seinen Getreuen im Büro schon die notwendigen Änderungen besprochen (mehrfache Telefongespräche und Emails gingen hin und her und hin usw.). Jetzt warten wir auf die geänderten Antragsunterlagen und machen uns dann wieder auf den Weg zum Bauamt. „Ich sag nur: Hello again… 🙂 “

, , ,

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.